Dienstag, 10. August 2010

Rund um die Fürwigge-Talsperre




Wenn Frauchen entspannt spazieren gehen möchte, gehen wir um die Fürwigge-Talsperre.
Darüber berichtete ich ja schon einmal.
Auch ich gehe gern dort, denn ich darf immer in zwei Bachzuläufe springen und das frische Wasser trinken, das von dort in die Trinkwassertalsperre läuft.
Heute bin ich genau dort in den einen Bach gesprungen, wo dieser verschlammt ist. Da sah ich wieder *lecker* aus, wie Frauchen sagte. Aber nachdem ich in den nächsten Bach gesprungen war, sah ich wieder richtig sauber aus. Und nach meinem verbotenen Bad in der Sperre war ich wieder *stadtfein*.

Keine Kommentare:

Kommentar posten