Dienstag, 22. Dezember 2015

Gipsys Aventsplauderei






Nun möchte ich Dir eine Adventsgeschichte erzählen:

In der Adventszeit erreichte mich ein Päckchen von meinen Lieben aus Nürnberg.
Der Karton zeigte es deutlich: versandt hatte es ein Händler von Lebkuchen. Also: Ein Päckchen voller Lebkuchen!

Wir lieben Lebkuchen und freuten uns sehr über diese Köstlichkeit und beschlossen, sie bis zum Weihnachtstag aufzuheben. Du weißt doch: Vorfreude ist die größte Freude
So stand das Päckchen im Esszimmer auf der Anrichte und Frauchen betrachtete es täglich mit strahlenden Augen.
Indes: mein Geruchssinn.... Aber ich sagte mal nichts.

Am Sonntag kamen liebe Freunde zu Besuch. Einer von ihnen liebt Lebkuchen über alles.
So beschloss Frauchen, das Paket zu öffnen und neben Bratäpfeln auch Lebkuchen zu kredenzen. Freunden soll man bekanntlich nur das Beste anbieten.

Erwartungsvoll ging der Freund mit in die Küche, um beim Paketöffnen behilflich zu sein, aber auch, um einen Blick auf das ganze im Paket enthaltende Sortiment werfen zu können.

Frauchen und des Freundes Augen wurden immer größer, als das Paket geöffnet war: sollten die Lebkuchen in Dosen verpackt sein? Und was sollten die leckeren Pfefferbeißer-Würstchen, und der Senf??? Was der Frühstücksschinken? Isst man das jetzt zum Lebkuchen??

Als sie die Dosen in die Hand nahmen, offenbarte sich das Geheimnis: von Lebkuchen keine Spur, aber dafür eine leckere fränkische Brotzeit!

Die Überraschung ist gelungen! Diese Brotzeit lassen wir uns schmecken!
Danke dafür!

Keine Kommentare:

Kommentar posten