Donnerstag, 12. August 2010

germans next topmodel

Während unseres Spaziergangs hat Frauchen beide Fotos gemacht.

Was glaubst Du: könnte ich germans next topmodel werden?
Frauchen glaubt, dass ich ein paar Pfund zuviel auf den Rippen hab. Aber daran arbeiten wir, dass es weniger wird. Aber Frauchen sagte, dass ich gar nicht der Typ dafür bin, denn topmodels sulen sich nicht gern im Schlamm.
Ich glaube es auch, seitdem ich bei einem der letzten Spaziergänge eine Anwärterin für diesen Titel kennenlernte. Eine kleine Yokihündin. Sie tippelte grazil ihres Weges. Ihr Fellchen hing fein gestylt unter ihrem Bauch, genau dort, wo bei mir eine dicke Schlammkruste war. Mein Halsband war ebenfalls mit Schlamm überzogen und meine Schnauzenhaare ebenfalls. Sie hingegen trug ein Schleifchen mit Glitzersteinchen im Haar. Als Frauchen sie fotografieren wollte, stellte sie sich in Pose. Das macht sie immer, sagt ihr Frauchen. Wenn sie merkt, dass sie fotografiert wird, stellt sie sich immer grazil auf ihre vier Pfötchen. Ich hingegen versuche es abzuwenden, gehe fort oder schaue zumindest nicht in die Kamera. Spätestens wenn der Auslöser der Kamera geklickt hat, stehe ich auf und trolle mich. Die kleine Hündin hingegen scheint dann sehr enttäuscht zu sein.
Ich hab vergessen zu fragen, wie sie heißt. Wie mag sie wohl heißen? Heidi vielleicht?

Kommentare:

  1. also meine liebe Gipsy,
    du bist mir mit Schlamm um tausend Mal lieber als die kleine feine Dame, die zum Fotos posiert.... ist doch krank, dass ein Hund zum Foto sich hinstellt...:-(((( LG Rita & die Spielbande, die auch keine Fotos mag und die sich auch überall wälzt...:-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Rita,

    so empfinde ich es auch.
    Aber jeder soll in seiner Facon selig werden.

    Wir sind eben kernige Airedales!!

    AntwortenLöschen