Donnerstag, 2. September 2010


Unser Spaziergang führt uns manchmal an Kuhweiden vorbei.

Auf einer Weide ist stets eine Kuh, die sich lebhaft für mich interessiert. Eine wunderschöne, schwarz-weiße Kuh - ich glaube, man sagt: schwarz-bunt. Wir nehmen immer sofort Blickkontakt auf und schon folgt sie meinem Weg an der anderen Seite des Zauns. Ich hab sie aufgefordert, mit mir zu spielen. Hätte sie sicher getan, aber Frauchen war echt gemein: sie hat mich nicht von der Leine gelassen. Also trottete ich zunächst beleidigt weiter, hab meine gute Laune aber rasch wiedergefunden. Frauchen und ich finden dafür immer einen Weg.

Kommentare:

  1. Hi Gipsy,
    der Foxi läßt sich immer gerne von den Kühen ablecken und Yoyo will mit den "großen Hunden" auch spielen aber auch sie darf es nicht... das mögen die Bauer nicht...:-( LG Rita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rita,

    Foxi läßt sich ablecken! Ich fass es nicht! Der ist aber mutig!
    Ja, Frauchen sagt auch, dass die Bauern es nicht mögen. Sie hat es mal erlebt: als ein fremder Hund die Kühe auf der Weide jagte, gingen sie durch den Zaun und der Zuchtbulle stand wutschnaubend mitten auf der Straße. Weit und breit kein Fluchtweg für Frauchen und ihren damaligen Airedale. Sie ist einfach stehengeblieben und die Autos, die kamen auch. Sie hat den Bauern per Handy angerufen. Eine Ewigkeit (so kam es ihr vor) später kam der Bauer mit Gehilfen und sie haben die Kühe und den Bullen eingesammelt.

    AntwortenLöschen